Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die magnetartige Aura und schiere Kraft seiner unbändigen Live Performance werden während harter Nächte in Hamburgs Bars geschmiedet. Lebhafter und mitreißender geht es kaum Die souligen Sounds seiner Stimme dagegen entspringen dem Ort, an dem er gerne unmittelbar nach diesen Nachtschichten Musik macht. In seiner Heimatkirche in Hamburg begleitet er die Menschen in den wertvollen Raum der leisen Töne. Wenige Stunden Schlaf, nachdem er als Sänger und Entertainer eine mitreißende Show abgefeuert hat.

Zwischen Clubs & Churches.

Robin Zabel ist bewusst dazwischen. Nicht auf der Grenze, sondern hier und drüben. Als Kind des Mauerfalls bewegt davon, dass Grenzen friedlich fallen können. An Freiheit glaubt er. Zäune und Mauern zweifelt er an, auch die eigenen. Alles ist aufrichtig und unperfekt. Jeder Song ist die Suche nach Worten, neuen Facetten und kaputten Teilen, aus denen er sein Mosaik bastelt. Nichts ist fertig, alles entsteht durchs Machen. Obwohl er das weiß, fordert es ihm jedes Mal wieder Mut und Kraft ab sich aufzuraffen und loszulaufen. Doch dann setzt er wieder ein neues Songsteinchen in den Rahmen, wie ein Reisender, der in einer Schlucht nach dem Leben ruft. Mal leise, dem Hall hinterherlauschend und mal laut, als fegt er den Weg frei für neue Entdeckungen und neue Hoffnung. Er liebt ehrliche Worte, denen man gerne hinterherdenkt! Seine Texte tragen eine Note von Kaffeegesprächen an Küchentischen und dem frischgezapften Feierabendbier an der Bar, da wo man im Alltag ist. Zuhörerinnen und Zuhörer werden bei Robins Konzerten gebannte Zeugen, wie er mit seinem Schweinehund Gassi geht.