Aktuelle Informationen zur Coronavirus-Situation

Update – 19.03.2020

Alle Gottesdienste und alle weiteren Gemeindeveranstaltungen sind bis zum 18. April ausgesetzt. Wir folgen damit dem gesetzlichen Veranstaltungsverbot der niedersächsischen Landesregierung. Natürlich ist es traurig, dass wir Karfreitag und Ostern nicht, wie sonst, werden begehen können. Gleichzeitig erachten wir es als selbstverständlich einen Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus zu leisten – Hilf auch du dabei mit. Wir werden euch hier darüber informieren, wie es nach dem 18. April weitergeht.

Information – 14.03.2020

“Jeder achte nicht nur auf das eigene Wohl, sondern auch auf das der anderen.” – Philipper 2,4

Liebe Freunde und Gemeindemitglieder,

aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation haben wir als Gemeindeleitung entschieden, alle Gottesdienste und gemeindlichen Veranstaltungen in unseren Gemeinderäumen vorerst bis zum 09. April 2020 auszusetzen. Uns ist bewusst, dass dies ein besonderer und schmerzlicher Eingriff in unser Gemeindeleben ist. Aus Verantwortungsbewusstsein unseren Freunden, Gemeindemitgliedern und Mitmenschen gegenüber halten wir diesen Schritt dennoch für notwendig.

Im Vorfeld zu dieser Entscheidung standen wir in engem Kontakt zur politischen Gemeinde Stelle und zu den Kirchengemeinden in unserem Umfeld. Wir folgen mit ihr der dringenden Empfehlung aller öffentlichen Stellen und unseres Gemeindebundes BEFG.

Wir werden versuchen euch über unterschiedliche mediale Möglichkeiten auf dem Laufenden zu halten. Dazu werden wir insbesondere unsere Homepage www.frei-kirche.com und einen Email-Verteiler verwenden. Aber wir arbeiten auch an einer Lösung für all diejenigen, die nicht online sind.

Die Gemeinde Jesu und das Reich Gottes hat zu allen Zeiten und in möglichen und unmöglichen Situationen bestanden, durchgehalten und trotzdem Gott gelobt sowie den Menschen im Umfeld gedient. Lasst uns miteinander auf unseren Gott, Heiland und Retter vertrauen, helfen wo Nöte sind, für andere beten und den Gesunden und Kranken im Namen Jesu Mut zusprechen.

„Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“ – 2. Timotheus 1,7

Eure Gemeindeleitung

Stelle, 14. März 2020